Webdesign mit Darkmode

Webseiten mit Darkmode

24.03.2022 Webdesign gelesen in 6 min

Aktuell angesagt ist der Dark Mode für Web­sites, der noch nicht lange die Design­welt be­wegt und sehr gerne auf Smart­phones, Tablets und PCs zum Ein­satz kommt. Wir schauen uns diesen Trend genau an und zeigen Dir, welche Vor­teile ein dunkles Design mit sich bringt.

Welche Möglichkeiten gibt es?

mpunkt Inhaltsrgrafik zeigt ein Zahnrad für Einstellungen und Optionen für den Darkmode

Es gibt zwei Optionen, um auf ein dunk­leres Design zurückzu­greifen.
Zuerst kann die Web­site von Anfang an in dunk­leren Tönen ge­halten werden, um sich von der Masse abzu­heben und für einen zusätz­lichen visu­ellen An­reiz zu sorgen. Als zweite Möglich­keit kommt der eigent­liche Dunkel­modus in Be­tracht, der auf dem Smart­phone oder Tablet über die je­weiligen Ein­stel­lungen akti­viert werden kann. Stellt die aus­gesuchte Web­site den Dunkel­modus zur Ver­fügung, wird dieser auto­matisch ange­zeigt.

Zurückführen lässt sich diese Funk­tion auf den Wunsch vieler Smart­phone­-Be­sitzer, die mit dem Modus gerne ihre Augen schonen möchten. Der Dark Modus sorgt auch dafür, dass der Strom­verbrauch erheblich ver­ringert wird, was natürlich er­freulich für den Be­sitzer des Geräts ist.

Große An­bieter wie Apple und Google sind bereits dazu über­ge­gangen, diese Funktion auch in ihre PC-Betriebs­systeme zu inte­grieren, um dem User ein besseres Nutzungs­erlebnis an­bieten zu können und auf die Be­dürfnisse der Ziel­gruppe einzu­gehen.

Welchen Nutzen hat ein dunkles Design?

Aus Sicht einiger De­signer stechen die In­halte deut­licher hervor, wenn eine Web­site fast ausschließ­lich in dunk­leren Farben ge­halten ist. Wir legen unser Augen­merk dann ver­stärkt auf die eigent­lichen In­halte und lassen uns nicht von bunten Farben ab­lenken.
Das Ganze ist durch­aus kontro­vers zu sehen, denn wieder andere De­signer schwören auf in­novative Farb­konzepte oder Formen und mixen dunkle Ele­mente mit bunten Kom­ponenten.


Es ist also sicher­lich eine rein sub­jektive Ent­scheidung, die auch vom je­weiligen Kunden­wunsch ab­hängt. Es ist schwierig, sich nur auf das dunkle Design zu konzen­trieren, denn dadurch werden andere Ziel­gruppen ausge­schlossen. Ein dunk­leres Design ist nicht jeder­manns Ge­schmack und sollte daher immer als zusätz­liche Option in Be­tracht ge­zogen werden.

mpunkt Inhaltsgrafik zeigt eine weiße Farbkarte mit Label "Corporate Identity"

Ein dunkles Design ist nicht für jede Dienst­leistung oder jedes Pro­dukt ge­eignet. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn das Unter­nehmen ein Pro­dukt an­bietet, das mit einem bestimmten Farbschema ver­bunden ist. Ein weiterer Nach­teil besteht darin, dass ein dunk­leres De­sign nicht so viele Ge­staltungs­möglich­keiten zulässt, wie es bei hel­leren Farb­kompo­nenten der Fall ist.
Das Corporate Design eines Unter­nehmens spielt eben­falls eine wichtige Rolle, wenn es um den Internet­auftritt geht. Viele Ele­mente sind fest vor­ge­schrieben und lassen sich nicht so einfach verändern.

Aus diesem Grund solltest Du Dir vor­her gut über­legen, ob ein dunk­leres Design für Dich in­frage kommt und auch Deiner Dienst­leistung oder Deinem Produkt ent­spricht. Ent­scheidest Du Dich gegen ein dunkles Design für Deine Web­site, kannst Du den eigenen Internet­auftritt in helleren Tönen ge­stalten und den Dark Mode für Smart­phone, Tablet und PC ein­richten, um ihn auto­matisch aus­spielen zu lassen.

Beispiele für Websites im dunkleren Design

Es gibt viele weitere An­bieter auf dem Markt, die auf ein dunkles Design schwören oder zu­sätzlich den Dark Mode an­bieten. Beim Surfen durch das Inter­net sind Dir sicher­lich schon viele Web­sites aufge­fallen, die von be­kannten Schemata ab­weichen. Wir stellen Dir hier kurz einige Internet­auftritte vor, die exem­plarisch für ein dunkleres De­sign stehen. Du kannst Dir so die nötige Inspi­ration holen, falls Du auf dieses Design setzen möchtest.

Ein sehr gutes Beispiel für eine Web­site, die in komplett dunklem De­sign gehalten ist, ist der Internet­auftritt von https://www.spotify.com/de. Es handelt sich um einen Streaminganbietern von Musik, der ein eigenes Pro­gramm zum Ab­spielen an­bietet. Der Hinter­grund ist kom­plett schwarz ge­halten und die Text­elemente sind in weißen und grünen Tönen ge­staltet. Beim Durch­stöbern der Musik­titel ist dieses Design besonders an­genehm für die Augen und trotz­dem ist der Auf­bau sehr über­sichtlich und struk­turiert.

Ein weiteres Bei­spiel ist die Web­site von https://www.jackdaniels.com/de. Hier finden sich eben­falls viele dunkle Ele­mente, die sich durch den ge­samten Internet­auftritt ziehen.
https://www.blackberry.com/de bietet eine sinn­volle Mischung zwischen hellen und dunkleren Tönen an, die das Dienst­leistung- und Produkt­angebot noch­mals unter­streichen sollen. Es handelt sich um einen Her­steller von Mobil­telefonen, der aber auch ver­schiedene IT-Leist­ungen anbietet.
Die Website von https://www.lamborghini.com/de kann eben­falls als sehr gutes Beispiel heran­gezogen werden, um den Mix von hel­leren und dunk­leren Tönen zu verdeut­lichen.

Ein dunkles Design auf der eigenen Website einrichten

Es erfordert einiges an Hinter­grund­wissen, um den Dark Mode für die eigene Web­site einzu­richten oder eine Web­site kom­plett in einem dunkleren Design zu ge­stalten. Je nach System sind einige Ein­stel­lungen nötig. Deshalb sol­ltest Du auf die Hilfe von Experten zurück­greifen, die Dich bei der Ein­richtung unter­stützen.

Wir sind genau die Richtigen dafür, denn wir kennen uns mit der Gestaltung von Websites sehr gut aus und wissen, welche Vor­teile ein dunkles Design mit sich bringt. Unser Leistungs­angebot ist sehr viel­fältig und lässt keine Wünsche offen, was die Ge­staltung von Web­sites an­geht.
 

Wir freuen uns darauf, Dein Projekt voran­zubringen.

Vielleicht hast Du ja sogar die Möglich­keit, bei uns in Augsburg auf einen Kaffee vorbei­zukommen. Der ist zwar nicht ganz so gut, wie unsere Software, aber ehrlich. Eben so, wie wir es mögen.

Anfrage senden   08 21/ 99 95 910   info@mpunkt.com